Jesolo ist nicht nur ein herrlicher Badeort, sondern bietet auch ein geschichtsträchtiges Hinterland, Traditionen und Naturräume, die auf Entdeckung warten.

Treviso

Nicht nur Meer und Lagune, sondern auch das venetische Hinterland in Reichweite! Nur 39 Kilometer von Jesolo entfernt, befindet sich nämlich Treviso und ihre gesamte Provinz, wo es allerhand Sehenswertes gibt. Angefangen bei der Altstadt von Treviso mit ihren herrlichen freskenverzierten Häusern, den Bogengängen und Kanälen, wo der Flusslauf des Sile von reizvollen Naturlandschaften und alten Mühlen geprägt ist. Das Herz der Stadt ist die Piazza Dei Signori mit dem zwischen 1874 und 1877 erbauten Palazzo della Prefettura und dem imposanten Torre Civica. Hier steht auch der Palazzo dei Trecento, der Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet wurde. Nicht weniger reizvoll sind der Palazzo del Podestà und die lange Straße unter den Bogengängen, die von der Piazza dei Signori bis zum alten Dom reicht. Treviso umgibt eine alte Stadtmauer aus der Römerzeit, die noch heute auf einer Länge von 4 km zu sehen ist. Nicht auslassen sollte man die Besichtigung der Casa dei Carraresi, einer Herberge aus dem 14. Jh., wo heute wichtige internationale Ausstellungen zu sehen sind. Wer einen Abstecher in die Trevisaner Mark macht, sollte sich die 100 Weinstraßen nicht entgehen lassen, die von den Landzipfeln des Veneto Orientale bis zum Hügelland führen, wo sich rings um die Patriziervillen schier endlos herrliche Weinberge präsentieren, angefangen bei den traditionellen Strecken vom “Bianco” zwischen Conegliano und Valdobbiadene bis hin zu den roten Rebsorten auf der rechten Seite des Piave. Neben den spirituellen Routen auf der Entdeckung von Klöstern und Wallfahrtskirchen, die in dieser Provinz ausgesprochen häufig vertreten sind, sollte man unbedingt einen Ausflug in das Anbaugebiet vom roten Radicchio aus Treviso unternehmen, der den südlichen Teil dieser ausgedehnten Provinz ausschmückt.

Padua

Padua Padua ist eine der elegantesten und dynamischsten Städte Italiens. Im Stadtzentrum, das reich an prächtigen Beispielen der Architektur aus Mittelalter, Renaissance und Moderne ist, herrscht eine einzigartige Atmosphäre, die den städtischen Lebensrhythmus mit tausendjährigen Traditionen verbindet. Die Antike vermischt sich mit der Moderne, die Tradition mit der Avantgarde, in einer ständigen Verbindung, die dieser schönen Stadt einen besonderen und einzigartigen Charme verleiht. Willkommen in Padua Stadt der Geschichte, der Kunst und der Kultur.

Jesolo Ambient Bike

Der neue Führer Jesolo Ambient Bike ist da! auf Entdeckungsfahrt durch die Stadt Jesolo auf Radwegen von insgesamt mehr als 150 km. 6 Radfahrwege, entworfen und geplant in Zusammenarbeit mit Jesolo Patrimonio, um das Touristikangebot zu ergänzen und die Möglichkeit zu bieten, das Territorium und seine Charakteristiken auf Tuchfühlung mit der Natur zu entdecken.

Venedig

Der lange goldfarbene Sandstrand im Süden, die Lagune im Norden und im Hintergrund eine unverkennbare Skyline: die Lagunenstadt Venedig! Das was Jesolo von der schönsten Stadt der Welt trennt, ist nämlich lediglich eine Landzunge der Lagune. Wenn man den Terminal von Punta Sabbioni mit dem Auto oder dem öffentlichen Linienbus (ATVO) erreicht hat, kommen Sie in nur 40 Minuten per Fährboot in die venezianische Altstadt, sodass Sie den Erholungsurlaub mit einem unvergesslichen Kulturgenuss verbinden können. Nach einer schönen Überfahrt erwarten Sie nicht nur der Markusplatz und die Rialtobrücke, sondern auch die Kunstgalerien der Biennale und der Accademia. Venedig ist ein zauberhaftes Erlebnis, ob sie nun die Kirchen und Museen besichtigen, oder sich einfach nur zwischen den unzähligen Gassen der einzigartigen Stadt verlieren möchten, um im wahrsten Sinne des Wortes über dem Wasser zu schweben, während Sie sich von den Wunderwerken und allen Eigentümlichkeiten faszinieren lassen, die Venedig auch in puncto kulinarische Genüsse zu bieten hat. Stets von Punta Sabbioni kommen Sie außerdem nach Burano, Murano und Torcello, den reizvollen Inseln der nördlichen Lagune, wo sich dem Besucher eine jahrhundertealte Kultur präsentiert.

Riviera del Brenta

Die Villen der Riviera von Brenta Der Fluss Brenta ist eine natuerliche Verlaengerung des Canal Grandes und der Hauptdarsteller des Territoriums , dass zwischen Padua und Venedig liegt: Der Brentakanal stellt ein Unikum an Geschichte, Kultur, Kunst und wunderschoene Landschaften dar. Die ruhige Stroemung, dass von Flussschleife zu Flussschleife fliesst, laedt Sie zu einer Bootsfahrt ein, von wo aus Sie die gleiche Ansichten, die Goldoni, Casanova, Byron, Goethe und D' Annunzio schon damals faszinierte, bewundern koennen. Der Hintergrund ist mit unzaehligen Villen tapeziert, die von Meistern der italienischen Kunst geplant und mit Fresken bemalt worden sind. Die Villen der Riviera von Brenta wurden von dem Venezianischem Adel finanziert und dienten als Landschaftsaufenthalte, wo er seine rituelle Wasserspiele , prunkvolle Abendmahle und Feiern, die sich bis zum Morgengrauen hinzogen, zelebrierten. Der Veneto adel fuhren mit einem Boot, bezeichnet mit dem Namen  Burchiello, dass vom Ufer aus von Maenner, Ochsen oder Pferde gezogen wurden, dem Fluss runter.

Die Laguneninseln

Zur Lagune von Venedig gehören auch Burano, Murano, Torcello und Mazzorbo. Das heißt die wichtigsten Laguneninseln nach Venedig. Ein Ausflug zu diesen bezaubernden Inseln ist nicht nur auf Grund der vielen historischen Sehenswürdigkeiten lohnenswert. Wer hin möchte, erreicht diese beschauliche Inselwelt entweder mit dem Fährboot des öffentlichen Verkehrsunternehmens ACTV (mit Abfahrt vom Terminal in Punta Sabbioni oder an der Ricevitoria von Treporti) oder aber mit den hierorts so genannten “lance” , den privaten Motorbooten, die sowohl von Jesolo, als auch von der naheliegenden Gemeinde Cavallino-Treporti abfahren. Ein Besuch erweist sich von folkloristisch, landschaftlich und künstlerisch beachtlichem Interesse, bei dem die kurze Strecke durch erstaunlich viele interessante Sehenswürdigkeiten wettgemacht wird. Es handelt sich nämlich um das historische, künstlerische und volkstümliche Herz der nördlichen Lagune, das sich dem Besucher mit vielseitigen und widersprüchlichen Aspekten offenbart. Dieses Erlebnis sollte man mit viel Zeit und zur Entdeckung geneigtem Gemüt machen, da die adligen Zeichen der Geschichte, von denen dieser Teil der Lagune Schauplatz war, erstaunlich sind. Das Ganze kann man mit einem kulinarischen Zwischenstopp in einer der vielen Trattorien verbinden, um die typischen Gerichte der venezianischen Lagune zu entdecken. Ein absolutes Muss ist das Zentrum von Burano mit den farbenfrohen Häusern und dem Museo del Merletto (Klöppelspitzen Museum) auf der Piazza Galuppi. Nicht weniger sehenswert sind die Glasbläsereien von Murano, das archäologische Museum von Torcello mit der Kirche Santa Fosca, wie auch die Kirche Santa Caterina auf der Insel Mazzorbo mit ihren Lagunenlandschaften.

COVID 19

Deine Sicherheit liegt uns am Herzen, hilf uns dir zu helfen! Wir haben den gesamten Hotelbereich mit den erforderlichen Hygieneprodukten ausgesta...

SONDERANGEBOT " DIE LETZTE SONNENSTRAHLEN"

    •

Letzte Sonnenstrahlen All Inclusive

ALL INCLUSIVE September  Enjoy this last-minute offer: Sun, Sea, Private Beach, Italian Food and a lot of fun!  ALL INCLUSIVE : Bei...